fisca

   Weiterbildung Steuerpraxis  

   Rötiquai 48

   Postfach 357

   4501 Solothurn
 

   Tel   032 626 20 40

   Fax  032 626 20 45

 


 

 


 

 

 
 
 

Seminar

 

KMU - Nachfolge und Verkauf richtig geplant

 

Datum: 23. Juni 2016

Ort: Hotel Astoria, Luzern

Zeit: 08.00 bis 17.00 Uhr

Preis: CHF 740 (inkl. MWSt.)

 

 

 

 

Nachfolgelösungen bei Personenunternehmen
Unternehmensnachfolge bei Einzelunternehmen und Personengesellschaften; mögliche Umstrukturierungstatbestände im Hinblick auf eine geplante Unternehmensweitergabe (u.a. Umwandlung, Strukturierung des Vermögens, Privatentnahmen, Sperrfristverletzungen); steuerliche Unterschiede bei familieninternen Generationenwechsel und externen Unternehmensverkäufen; Steueraufschubtatbestände und Abgabefolgen bei Firmennachfolgen (u.a.
Liquidationsgewinnbesteuerung und Aufschubtatbestände); Planungs- und Optimierungsmöglichkeiten in der Praxis

 

 

Transaktionsprozesse in der Unternehmensnachfolge
Die ersten Schritte einer erfolgreichen Unternehmensnachfolge (Verkaufsunterlagen, Ablauf, etc.); Nachfolgeoptionen und deren Vor- und Nachteile; Transaktionsprozesse aus Sicht Verkäufer und Käufer (u.a. Letter of Intent, Due Diligence, Signing, Closing); Evaluation und Validierung von potentiellen Unternehmensnachfolgern

 

Unternehmensbewertung von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU)
Zentrale Bewertungsfragen aus Markt- und Käufersicht; Kaufpreisallokation – Wie wird der Unternehmenswert bestimmt? Mögliche Bewertungsmethoden im Hinblick auf eine Unternehmensweitergabe; praktische Bewertungsbeispiele

 

Nachfolgelösungen bei Kapitalgesellschaften
Unternehmensnachfolge bei juristischen Personen; mögliche Umstrukturierungstatbestände im Hinblick auf eine Unternehmensnachfolge; Transponierung und indirekte Teilliquidation, Stimmrechtsaktien und Holdingstruktur bei Nachfolgelösungen; Schenkungstatbestände und gestaffelte Kaufpreisamortisationen – Planungs- und Optimierungsmöglichkeiten in der Praxis

 

Erbrechtliche Aspekte der Unternehmensnachfolge

Die Unternehmensnachfolge unter dem Aspekt des gesetzlichen Erbrechts; Nachfolgeregelungen im Rahmen von Verfügungen unter Lebenden (Vorempfänge) und Verfügungen von Todes wegen (Testament oder Erbvertrag); praxisbezogene Fallbeispiele; aktuelle Rechtsprechung mit Leitentscheiden

 

Referenten

Erich Ettlin, BDO AG, Luzern

Stephan Vollenweider, Balmer-Etienne AG, Luzern

Markus Varga, IFBC AG, Zürich
Joachim Huber, Voser Rechtsanwälte, Baden

Paul Eitel, Bracher, Spieler, Schönberg, Eitel, Rechtsanwälte und Notare, Solothurn

 

Das Seminar entspricht den Anforderungen von Treuhand I Suisse sowie der EXPERTsuisse an die fachliche Weiterbildung. Sie erhalten eine Seminarbestätigung.